11.12.2017

Hafen setzt Siegesserie fort und überwintert auf Platz 10

Im letzten Spiel vor der Winterpause galt es für die Mannschaft um die beiden neuen Trainer Andy Kramer und Tony Wartig die positiven Ergebnisse der vergangenen Wochen zu bestätigen und sich mit einem weiteren Erfolgserlebnis ins neue Jahr zu verabschieden. Gegner war der Tabellenletzte BSV Lockwitzgrund, welcher im Hinspiel klar mit 5:2 besiegt wurde. Gewarnt war unsere Mannschaft dennoch, da sich die Jungs gerade auswärts auf dem kleinen Platz in den letzten Jahren immer schwer taten, u.a. kassierte der FV Hafen in der letzten Saison eine deftige 2:7-Pleite. Trotzdem waren natürlich drei Punkte Pflicht, um den Anschluss an die in den letzten Wochen ebenfalls regelmäßig punktende Konkurrenz zu wahren.

Erneut mit personeller Verstärkung aus der zweiten Mannschaft (Domenic Hoppe, Mike Fütterer und Dennis Terssis) ging es direkt flott los und bereits nach zwei Spielminuten konnte Dennis Terssis eine Eingabe von links zur Führung verwerten. Auch in der Folge erarbeitete sich Hafen ein spielerisches Übergewicht und konnte die Heimmannschaft weitgehend vom eigenen Tor mit aggressiver und konsequenter Zweikampfführung fernhalten. Folgerichtig konnte Mathias Beitke nach 21 Minuten mit einem verwandelten Elfmeter nach Foul an Routinier Silvio Kontek auf 2:0 erhöhen. Im Anschluss wurden die Gastgeber etwas stärker und kamen insbesondere nach Standardsituationen zu guten Gelegenheiten, die jedoch vom starken Keeper Carl Seyb allesamt entschärft werden konnten. Somit ging es mit einer beruhigenden 2-Tore-Führung in die Pause.

Mit Wiederanpfiff war zu sehen, dass Lockwitzgrund noch einmal alles versuchen wollte, um das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen. Dabei versuchten sie meist über lange Bälle Torgefahr zu erzeugen. Die heute jedoch sicher stehende Hafendefensive um Libero Franz Herzog und die beiden erfahrenen 6er Stefan Grohme und Christian Prescher (zusammen gefühlt 100 Jahre alt :-P) konnte immer wieder klären und wenn der BSV doch mal zum Torabschluss kam, verzweifelten die gegnerischen Stürmer am zusehends über sich hinauswachsenden Hafen-Keeper. Nach etwa einer Stunde bot sich dann für den Heim-Elf die große Chance zum Anschlusstreffer, als der Schiedsrichter nach Handspiel von Ralf Mulansky (korrekterweise) auf den Punkt zeigte. Marcel Becker trat an und scheiterte erneut am großartig reagierenden Carl Seyb. Mit fortschreitender Spieldauer ergaben sich immer wieder Konterchancen für die Hafener. Zunächst konnte Silvio Kontek nach Fehler des Torwarts den Ball nicht aus 20 m Entfernung im leeren Tor unterbringen, wenige Minuten später machte er es besser und erzielte das vorentscheidende 3:0 für Hafen. Danach schwand auch die Gegenwehr beim BSV und Ralf Mulansky konnte zehn Minuten vor Ende sogar auf 4:0 erhöhen.

Mit vier Siegen aus den letzten fünf Spielen kommt nun die Winterpause eigentlich eher ungelegen. Dennoch hat das Team mittlerweile den Anschluss ans Tabellenmittelfeld hergestellt und überwintert auf einem Nichtabstiegsplatz (Platz 10). Nun heißt es, sich zu erholen und im neuen Jahr in den verbleibenden zehn Partien die notwendigen Zähler für den Klassenerhalt einzufahren. Im Tableau sind weiterhin alle Teams dicht beeinander, die Abstiegsränge sind nur 3 Punkte entfernt. Weiter geht es am 04.03.2018, dann empfängt der FV Hafen den Achtplatzierten ESV Dresden auf heimischen Geläuf.

Aufstellung: Seyb – Hoppe, Herzog, Anderssohn (70. Weiher) – Fütterer (86. Doering), Grohme, Prescher, Beitke, Mulansky - Terssis, Kontek (81. Kunitzsch)

Zuschauer: 10
Tore:
0:1 02. Minute Dennis Terssis
0:2 19. Minute Mathias Beitke
0:3 71. Minute Silvio Kontek
0:4 79. Minute Ralf Mulansky